Psychotherapeutische Praxis Dr. Hensen

Informationen zur Behandlung

Die Psychotherapie ist eine Therapieform, die sich von anderen Therapien in der Medizin grundlegend unterscheidet. Sie ist ein bewusster und geplanter Prozess der Beeinflussung von Verhaltensstörungen und Leidenszuständen mit psychologischen Mitteln.

In Gesprächen soll die eigene Lebensgeschichte verstanden werden. Wie kann ich mein Gewordensein verstehen und annehmen? Wie kann ich für die Zukunft mit mir und meiner Umwelt fürsorglich, glücklichmachend und verantwortungsvoll umgehen?

Ziel der psychotherapeutischen Arbeit ist es, die unbewältigten Konflikte aufzudecken, die Ihren aktuellen Problemen zugrunde liegen. So soll mehr Bewusstheit gegenüber der alltäglichen Lebenssituation gewonnen und die eigene Leistungs- und Genussfähigkeit entfaltet werden. Entscheidend für den Erfolg in dieser Behandlung ist Ihre eigenverantwortliche Mitarbeit und die Bereitschaft, Zeit für sich aufzuwenden.

Der psychotherapeutische Prozess ist allerdings oft mühsam und in jedem Fall zeitaufwendig. In der Regel erstreckt sich die Therapie über einen Zeitraum von 1 bis 3 Jahren (25 bis 100 Stunden). Meine Behandlung findet in der Regel einmal pro Woche mit einer Dauer von 50 Minuten statt.

Der Psychotherapieprozess beruht auf einer verlässlichen und vertrauensvollen Arbeitsbeziehung. Störungen dieser Beziehung oder Störungen von außen sollten in den Sitzungen thematisiert werden. Das heißt zum Beispiel, wenn negative Gefühle nach der Sitzung auftreten, sie sich über mich ärgern, oder generell, wenn Fragen bleiben.

Grundsätzlich ist es möglich, dass der therapeutische Prozess von beiden Seiten vorzeitig beendet wird. Dieses ist sinnvoll, wenn eine fruchtbare Zusammenarbeit nicht mehr möglich scheint, wenn die Motivation für eine Veränderung nicht mehr ausreichend scheint, oder wenn Krankheitsvorteile (z.B. Rentenwunsch) überwiegen. Für beide Seiten ist immer zu wünschen, dass die Beendigung im Einvernehmen geschieht und einen guten Abschluss findet.

Ich arbeite nach einem Bestellsystem, d.h. ich reserviere für Sie die vorher abgesprochene Therapiestunde. Da die Krankenkasse nur durchgeführte Stunden bezahlt, ist es notwendig, dass Sie die vereinbarten Termine einhalten. Sollten Sie einmal verhindert sein, so bitte ich Sie, dies so früh wie möglich, jedoch mindestens 24 Stunden vorher, mitzuteilen. Bei unentschuldigtem Nicht-Erscheinen ist ein Bereitstellungshonorar von 50 Euro zu zahlen.

Wie immer sollen lebensverändernde und weitreichende Entscheidungen nicht spontan getroffen werden, dies gilt insbesondere während einer laufenden Therapie. Diese Entscheidungen sollten gründlich hinterfragt und in der Sitzung besprochen werden.

Jederzeit können Sie ein Anliegen auf das Band des Anrufbeantworters sprechen, ich rufe Sie dann zurück, sobald es mir möglich ist.

Dr. Hensen

Leggi questa pagina in italiano

Zuletzt geändert am 7.7.2015